BDE-Pressemitteilungen

Umsetzen statt Aussitzen: BDE kritisiert unzureichende Getrennterfassung von Bioabfällen

18.12.2014 – Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. kritisiert anlässlich der heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Erhebung über Haushaltsabfälle 2013 die Untätigkeit vieler Kommunen und Gebietskörperschaften bei der Getrennterfassung von Bioabfällen. Seit 2009 verharren die Werte für getrennt erfasste organische Abfälle nahezu konstant bei 9,1 Millionen Tonnen pro Jahr. Weder das vor zweieinhalb Jahren in Kraft getretene Kreislaufwirtschaftsgesetz, das spätestens ab dem 01.01.2015 eine flächendeckende Getrennterfassung von Bioabfällen vorschreibt, noch die in der Koalitionsvereinbarung von CDU und SPD festgeschriebene Zielsetzung, Biomasse zur Energiegewinnung fast ausschließlich auf Abfall- und Reststoffe zu begrenzen, haben daran etwas geändert. Beitrag weiterlesen ‘Umsetzen statt Aussitzen: BDE kritisiert unzureichende Getrennterfassung von Bioabfällen’

BDE-Appell an Landesregierungen: Getrenntsammelpflicht von Bioabfällen konsequent umsetzen

27.11.2014 - In fünf Wochen muss die getrennte Sammlung von Bioabfällen aus privaten Haushalten umgesetzt sein. Der Termin ist seit Inkrafttreten des Kreislaufwirtschaftsgesetzes im Jahr 2012 bekannt. Trotz dieser langen Vorlaufzeit sind Situation und Fortschritt bei der Getrenntsammlung in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. ist verwundert darüber, dass zahlreiche öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger, die Adressaten der Getrenntsammelpflicht sind, ihrer Aufgabe bisher nicht nachgekommen sind und dieses auch weiter nicht beabsichtigen. Während vergleichbare gesetzliche Vorgaben – beispielsweise das Verbot, nicht-vorbehandelte Abfälle über den 01.06.2005 hinaus auf Deponien abzulagern – fristgerecht umgesetzt wurden, fehlt diese Konsequenz bei der Bioabfallerfassung. Beitrag weiterlesen ‘BDE-Appell an Landesregierungen: Getrenntsammelpflicht von Bioabfällen konsequent umsetzen’

Alle Pressemitteilungen im Überblick

Aktuell

Klimaschutz durch Kreislaufwirtschaft

27.11.2014 – Der BDE hat gemeinsam mit den privaten und kommunalen Verbänden sowie Unternehmen der Entsorgungswirtschaft in Nordrhein-Westfalen den Verein „Klimaschutz durch Kreislaufwirtschaft e.V.“ gegründet. Die Gründungsversammlung fand im „Haus der Städtereiniger“ (SASE) statt, zum Vorsitzenden des Vereins wurde Ernst-Peter Rahlenbeck (Vorsitzender des BDE-Regionalverbandes West) gewählt. Beitrag weiterlesen ‘Klimaschutz durch Kreislaufwirtschaft’

GreenTec Awards 2015 Online-Voting

gta2014Stimmen Sie ab bei Europas größtem Umwelt- und Technologiepreis!

Alljährlich wird der GreenTec Award in 13 Kategorien verliehen. Ausgezeichnet werden innovative Projekte rund um die Themen Recycling, Urbanisierung, Wasser & Abwasser, Energie oder Automobilität. Getreu seinem Slogan ‚Kreislauf.Wirtschaft.Zukunft’ unterstützt der BDE die Awards als Pate in der Kategorie Recycling & Ressourcen bereits zum dritten Mal.

Machen Sie mit! Spannende und interessante Projekte warten auf Ihre Stimme. Übrigens: Nur den WWF Sonderpreis können Sie über Ihr Online-Voting den als Publikumspreis direkt wählen. Hier geht´s zum Online-Voting des GreenTec Award 2015.

Rückblick und Ausblick

IFAT EURASIA präsentiert Trends und Entwicklungen der Branche

ifat_eurasia15.08.2014 - Die IFAT – Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- & Rohstoffwirtschaft – baut ihre Kompetenz auf dem Gebiet der Messen für Umwelttechnologien und Umweltdienstleistungen aus und setzt damit den Trend zur Internationalisierung fort. Erstmals eröffnet sie als IFAT EURASIA im euro-asiatischen Raum ihre Pforten. Vom 16. bis 18. April findet die Messe im türkischen Ankara statt und präsentiert in Zusammenarbeit mit der Messe München International die Trends und Entwicklungen aus der und für die Branche.

Die IFAT EURASIA wird als Fachmesse für Wasser, Abwasser, Abfall und Recycling die Markenfamilie der Weltleitmesse IFAT in München erweitern. In der Türkei gibt es große Treiber für den Ausbau der Umweltinfrastruktur: zum Beispiel die zunehmende Urbanisierung, das starke Wirtschaftswachstum der letzten Jahre oder ein stärkeres Bewusstsein für Nachhaltigkeit vor dem Hintergrund der touristisch attraktiven und zu schützenden Regionen und Landschaften.

Zur Seite der IFAT EURASIA

Medien

BDE-TV

50 Jahre BDE
Der BDE feierte am 10. und 11. November 2011 in Berlin mit Gästen aus Politik, Mitgliedsunternehmen und Wirtschaft das Verbandsjubiläum.
Video ansehen

Deutschland wird Rohstoffland
Die Sekundärrohstoffbranche hat sich zur wachstumsstärksten Branche der deutschen Wirtschaft entwickelt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) im Auftrag des BDE e.V..
Video ansehen

 

TV- und Audio-Rückblick

Millionengeschäft Abfall – Alles Müll oder was?
Bayern2, 13.08.2014 – Rohstoffe werden in Deutschland knapp und damit richtig teuer. Der Müll hingegen wird immer mehr. Und dadurch nicht nur für Umweltaktivisten interessant, sondern auch für die Wirtschaft. Es liegt auf der Hand: aus Müll Rohstoffe zu recyceln. Darum hat sich der Handel mit Sekundärrohstoffen in Deutschland zu einer der wachstumsstärksten Branchen entwickelt, wie Peter Kurth im Interview erläutert. Beitrag ansehen

Duales System Deutschland – Ungelöster Kostenstreit beim Verpackungsmüll
tagesschau24, 12.08.2014, 10:00 Uhr – Beitrag ansehen

Duales System: Missbrauch bei der Entsorgung
DLF, 12.02.2014 – Nordrhein-Westfalen will dem Missbrauch bei der Entsorgung von Verpackungsmüll einen Riegel vorschieben. Peter Kurth, der Präsident des BDE, begrüßt die Initiative. Denn die Lücken in der Verordnung seien groß wie Scheunentore. Beitrag hören