BDE-Pressemitteilungen

BDE begrüßt qualitative Aufwertung des Recyclings in der Energiepolitik

09.04.2014 – Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. hat die heute von der Europäischen Kommission verabschiedeten Leitlinien für Umwelt- und Energiebeihilfen bis 2020 als sehr wichtigen industriepolitischen Schritt zur Beseitigung der strukturellen Benachteiligung der Sekundärrohstoffwirtschaft gegenüber der klassisch produzierenden Industrie bezeichnet. In den Leitlinien wird erstmals ausdrücklich das Recycling von Abfällen als energieintensive Tätigkeit anerkannt, die von Abgaben zur Förderung erneuerbarer Energien wie der EEG-Umlage befreit werden kann. Beihilferechtlich kann damit das Recycling in die Umlagebefreiung des gerade zu novellierenden EEG aufgenommen werden. Beitrag weiterlesen ‘BDE begrüßt qualitative Aufwertung des Recyclings in der Energiepolitik’

Ressourcenschonende Kreislaufwirtschaft für Europa

07.04.2014 – Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. hat den von der Europäischen Plattform für Ressourceneffizienz (EREP) am 31.03.2014 veröffentlichten Abschlussbericht begrüßt. Darin schlagen die EREP-Mitglieder vor, die Ressourcenproduktivität in der Europäischen Union bis 2030 um 30 Prozent gegenüber dem Niveau vor der Wirtschaftskrise zu steigern.

BDE-Präsident Peter Kurth: „Die EREP hat bereits letztes Jahr in ihrem Zwischenbericht deutlich gemacht, dass eine substantielle Weiterentwicklung des EU-Abfallrechts mit ehrgeizigeren Kernzielen notwendig ist. Der BDE teilt diese Einschätzung uneingeschränkt. Nun ist die Europäische Kommission aufgefordert, Gesetzesvorschläge vorzulegen und Perspektiven für eine zukunftsfähige Kreislaufwirtschaft aufzuzeigen.“
Beitrag weiterlesen ‘Ressourcenschonende Kreislaufwirtschaft für Europa’

Alle Pressemitteilungen im Überblick

Aktuell

Online-Voting zu Deutschlands größtem Umwelttechnologie-Preis

voting15.01.2014 – Das Online-Voting zu Deutschlands größtem Umwelttechnologie-Preis ist eröffnet. Nutzen Sie noch bis zum 13. Februar die Möglichkeit, Ihrem Lieblingsprojekt aus über 200 Wettbewerbsbeiträgen Ihre Stimme zu geben.

Neu in diesem Jahr: Mit dem Online-Voting bestimmen Sie direkt den Gewinner des WWF-Sonderpreises. Damit werden herausragende Naturschutzprojekte gewürdigt.
Beitrag weiterlesen ‘Online-Voting zu Deutschlands größtem Umwelttechnologie-Preis’

Gala ganz in Grün

Europas größter Umwelt- und Wirtschaftspreis in Berlin vergeben – 31.08.2013 – Der Einladung zu „Deutschlands grüner Teppich“, wie die Gala um die jährliche Verleihung der GreenTec Awards auch genannt wird, folgten am 30. August 2013 rund 800 geladene Gäste in die Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom in Berlin. Bundesumweltminister Peter Altmaier eröffnete als Schirmherr die Vergabe von Europas größtem Umwelt- und Wirtschaftspreis. In Anwesenheit von führenden Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Medien und Gesellschaft zeichneten Laudatoren wie die Moderatorin und Jurymitglied Sabine Christiansen, das Top-Model Franziska Knuppe, die Unternehmerin Sarah Wiener sowie der ehemalige Fußballprofi Christoph Metzelder die innovativsten grünen Produkte, Projekte und Umwelttechnologien in insgesamt acht Kategorien mit einem GreenTec Award aus. Beitrag weiterlesen ‘Gala ganz in Grün’

Rückblick und Ausblick

IFAT ENTSORGA wird wieder zu IFAT

16.10.2012 – Nach zwei Veranstaltungen unter dem Namen IFAT ENTSORGA kehrt die Leitmesse für Umwelttechnologien zu ihrem ursprünglichen Namen IFAT zurück. Eugen Egetenmeir, Geschäftsführer der Messe München GmbH: „Der Name ENTSORGA wurde 2010 in den Messenamen aufgenommen, um der Branche den Umzug der Veranstaltung von Köln nach München zu kommunizieren. Das ist inzwischen gelernt. Wir kehren daher zur ursprünglichen und kompakten Bezeichnung IFAT zurück.“

Die nächste Branchenschau findet vom 05. bis 09. Mai 2014 auf dem Gelände der Neuen Messe München statt. Zusätzlich zum Namenswechsel präsentiert sich die IFAT ab dem Jahr 2014 mit dem neuen Claim „resources. innovations. solutions.“, der die Bandbreite und den Anspruch der Messe prägnant ausdrückt. Dabei werden die Bereiche Wasser/Abwasser und Abfall/Sekundärrohstoffe übergreifend vom Begriff Ressourcen umfasst. Die Markenidentität der IFAT wird auch bildlich durch ein neues und ansprechendes Key Visual transportiert. Beitrag weiterlesen ‘IFAT ENTSORGA wird wieder zu IFAT’

Medien

BDE-TV

50 Jahre BDE
Der BDE feierte am 10. und 11. November 2011 in Berlin mit Gästen aus Politik, Mitgliedsunternehmen und Wirtschaft das Verbandsjubiläum.
Video ansehen

Deutschland wird Rohstoffland
Die Sekundärrohstoffbranche hat sich zur wachstumsstärksten Branche der deutschen Wirtschaft entwickelt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) im Auftrag des BDE e.V..
Video ansehen

 

TV- und Audio-Rückblick

Duales System: Missbrauch bei der Entsorgung
DLF, 12.02.2014 – Nordrhein-Westfalen will dem Missbrauch bei der Entsorgung von Verpackungsmüll einen Riegel vorschieben. Peter Kurth, der Präsident des BDE, begrüßt die Initiative. Denn die Lücken in der Verordnung seien groß wie Scheunentore. Beitrag hören

Die Abräumer
SWR, 15.01.2014 – “Müll entsorgen seit fünf Jahrzehnten – Die Jakob Becker Entsorgungs-GmbH“ ist ein gelungenes Portrait eines traditionsreichen Entsorgungsunternehmens, das Einblick in die Vielseitigkeit und Leistungsfähigkeit unserer Branche gibt. Nicht nur bei der Abfallsammlung, sondern entlang der gesamten Wertschöpfungskette als Lieferant hochwertiger Sekundärrohstoffe für die Industrie. Beitrag ansehen

Mehr Recycling für den Klimaschutz
Deutschlandfunk, 30.01.2014, BDE-Präsident Peter Kurth in der Sendung Umwelt und Verbraucher zum Thema “Mehr Recycling für den Klimaschutz”.
Beitrag anhören (mp3)

Zukunft der Verpackungsentsorgung
Deutschlandfunk, 31.01.2014, BDE-Präsident Peter Kurth in der Sendung Umwelt und Verbraucher zum Thema „Zukunft der Verpackungsentsorgung”
Beitrag anhören (mp3)