BDE_Verband

Der BDE vertritt die private Entsorgungswirtschaft

Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. wurde am 20. September 1961 in Offenbach gegründet – als Verband des privaten Städtereinigungsgewerbes (VPS).

Mit rund 750 Mitgliedsunternehmen jeder Größe – viele von ihnen seit Generationen familiengeführt – sind wir der stärkste Interessenverband der privaten Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft in Deutschland und Europa.

Wir stehen für Nachhaltigkeit beim Umgang mit Ressourcen, für Klima- und Umweltschutz.
Unsere Größe und Erfahrung fließen in ein branchenübergreifendes Netzwerk aus über 500 Experten, die in mehr als 30 Arbeitskreisen aktuelle Entwicklungen diskutieren und Lösungen vorantreiben.

Sitz des Verbandes ist Berlin. Unsere Vertretung in Brüssel bündelt und kanalisiert unsere Interessen und Ziele auf europäischer und internationaler Ebene.

Wir sind über unsere Regionalverbände in allen Bundesländern präsent und halten vor Ort den Kontakt zu den lokalen und regionalen Institutionen und Behörden.

Wir kooperieren eng mit anderen Verbänden und sind aktives Mitglied im Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), in der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und im europäischen Branchenverband FEAD.

Wir sind Mitausrichter der Weltleitmesse für unsere Branche, der IFAT, die alle zwei Jahre in München stattfindet.

Verlässliche Rahmenbedingungen

Wir engagieren uns für

  • Rechtsnormen, die ein hohes technologisches, ökonomisches und ökologisches Niveau in Deutschland und Europa garantieren,
  • fairen Wettbewerb zwischen allen Akteuren in der Branche und freien Handel innerhalb der EU-Grenzen,
  • die einheitliche Besteuerung von privaten und kommunalen Unternehmen,
  • die Integration der Entsorgungs-, Wasser- und Kreislaufwirtschaft in ein marktwirtschaftliches Umfeld – als eigenständiger Wirtschaftszweig,
  • die Bündelung der Kräfte unserer Unternehmen bei der Förderung von Exportaktivitäten.

Arbeitgeberverband

Als anerkannter Arbeitgeberverband nehmen wir aktiv Einfluss auf zukunftsorientierte Arbeitsbedingungen, sind Tarifvertragspartei und vertreten unsere Branche gegenüber den Gewerkschaften. Zusammen mit unseren Mitgliedsunternehmen entwickeln wir in demokratisch besetzten Tarifkommissionen unsere Verhandlungspositionen.
So haben wir eine auf die Branche zugeschnittene Musterlösung für betriebliche Altersvorsorge (bAV) erarbeitet und gemeinsam mit den kommunalen Arbeitgebern einen Mindestlohn für die Branche erreicht.

Wir beraten unsere Mitglieder in arbeitsrechtlichen Fragen und bieten ihnen umfangreiche Weiterbildungen für Führungspersonal und Fachkräfte.